Ohne Beteiligung der Pflege geht keine Personalverordnung – Bremen (Stellungnahme DBfK)

Es ist mir unverständlich, wie eine Pflegepersonal fachgemäß mehr als 10-12 Patienten in der Nacht versorgen kann. Nun ja, es kommt auf den Schweregrad, auf die Pflegestufe an. Deshalb kann man keine feste Zahl nach oben nennen. Zu meinen Fachkenntnissen: ich War von 1965-2003 als Krankenpfleger in Psychuatrie, Gerontopsychiatrie und Seniorenheimen tätig.

Dominiks Pflegeuniversum

In regelmäßigen Abständen stellen wir Euch Stellungnahmen oder Positionspapiere verschiedener Gruppierungen vor. Was das genau ist und warum wir das machen könnt ihr in einem anderen Blog nachlesen.

Im Mai 2017 sandte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) eine Stellungnahme zur Diskussion zur „Personalverordnung zum Bremischen Wohn- und Betreuungsgesetz“ an Dr. Quante-Brandt (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz) und an Fr. Stahmann (Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport). Darin stellt der DBfK vor allem klar, dass der im Mai vorliegende Entwurf die Qualität der Versorgung insbesondere durch die sehr geringe Mindestpersonalvorgabe gefährdet.

Nachtdienst: Versorgungsschlüssel von 1 zu 50 völlig unakzeptabel

Im Tagdienst fordert der DBfK einen Mindestpräsenzschlüssel* von 1 zu 8, der auf keinen Fall unterschritten werden darf – in der vorliegenden Verordnung wird ein Schlüssel von 1 zu 10 diskutiert. Im Nachtdienst fordert der DBfK, dass eine Versorgungssituation von 1 zu 30 keinesfalls unterschritten werden darf. Im…

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter

Advertisements

Die Entstehung und Entwicklung der deutschen Sprache

Sprache beinhaltet Gedanken. Es ist wichtig die Herkunft der eigenen Sprache zu kennen, um die eigenen Gedanken gut in Worte zu fassen!

Gordonsblog's Weblog


 Inhaltsverzeichnis

1.    Einleitung

2.    Das Germanische

3.    Das Althochdeutsche (750-1050)

4.    Das Mittelhochdeutsche (1050-1350)

5.    Das Frühneuhochdeutsche (1350-1650)

6.    Das Neuhochdeutsche (ab 1650)

7.    Bibliographie

Einleitung

Sprache scheint etwas Selbstverständliches zu sein. Wir benützen sie Tag für Tag in verschiedenen Zusammenhängen ohne genauer darüber nachzudenken, woher sie eigentlich kommt. Die Sprache, die wir heute „deutsche Standardsprache“ nennen, hat sich seit Beginn ihrer Entstehung dauernd verändert und befindet sich auch im 21. Jahrhundert noch in stetigem Wandel. Heutige Jugendliche brauchen manchmal einzelne Wörter, die ihre Grosseltern nicht verstehen und umgekehrt. Die Sprache passt sich der Zeit und Gesellschaft an oder anders gesagt: die Menschen passen sich die Sprache an. Grammatik und Orthographie wandeln sich. Neue Wörter kommen hinzu, alte verschwinden oder werden abgewandelt.

Der Entstehung und Entwicklung der deutschen Sprache will ich mich in dieser Arbeit widmen. Ich werde zuerst auf die Herausbildung des Germanischen aus dem Indoeuropäischen eingehen und dann die Entwicklung der deutschen Sprache nach folgender…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.470 weitere Wörter

Islamlehrerin Lamya Kaddor aus Duisburg

Interessante Seite. Man lernt hier viel über Kulturen aus Ländern, deren Bewohner zu uns fliehen.

kopten ohne grenzen

“Wenn jetzt allein die etablierten Verbände den Zugriff auf die Lehrpläne und die Auswahl der Lehrkräfte erhalten, werden Generationen von ihren Vorstellungen geprägt”!

 
 
Lamya Kaddor ist so etwas wie eine Fernseh-Ikone für Islamfragen. Bei ihren Auftritten sieht man sie nie mit Kopftuch und sie gibt sich betont ermanzipiert, modern, geschminkt und aufgeklärt. Vor allen Dingen fällt sie jedoch dadurch auf, dass sie den Islam wie eine Löwin verteidigt, wo man sich fragt, ob eine Weltreligion es überhaupt nötig hat, sich so vehement durch eine ImamIn verteidigen lassen zu müssen. Ihr ewiges Credo lautet, der Islam sei refomierbar und auf dem Weg in die Moderne. Es ist Frau Kaddor daher sehr hoch anzurechnen, dass sie nun sehr weit zurückrudert und ihre Meinung revidiert. Sie warnt ausdrücklich und öffentlich vor der Gefahr eines orthodox geprägten Islam an Nordrhein-Westfalistans Schulen. Die LandesregentInnen haben da wohl Einiges falsch verstanden oder übersehen. Da…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.061 weitere Wörter

Kurdische Sprachen(( Schrift ))

Es ist gut die Sprache und Kultur der zu uns kommenden Menschen zu lernen.

Kurdische Gemeinde Stuttgart e.V

Schrift 

Die Kurden haben das jeweils in ihrer Heimat vorherrschende Alphabet benutzt. So benutzten sie im Mittelalter das arabische Alphabet in den osmanischen und persischen Variationen. In der Neuzeit und speziell nach dem Ersten Weltkrieg änderte sich das. In der Türkei wurde parallel zum neuen türkisch-lateinischen Alphabet ein kurdisch-lateinisches Alphabet entwickelt. In Iran und Irak wird in arabischer Schrift geschrieben, in Syrien teils die arabische teils die lateinische Schrift verwendet. In der ehemaligenUdSSR benutzten die Kurden das kyrillische Alphabet. In der Autonomen Region Kurdistan wird derzeit versucht, das arabische Alphabet durch ein lateinisches Alphabet zu ersetzen.[13][14]

Die drei wichtigsten Schriftsysteme sind unten aufgeführt:

Nordkurdisch Kyrillisch Zentralkurdisch Transliteration
nach RAK*
Aussprache Beispiel
A a A a ئا ـا ا a a Lang wie Bahn
B b Б б ب ـبـ ـب بـ b b Deutsches b
C c Щ щ ج ـج ـجـ جـ c

Ursprünglichen Post anzeigen 3.246 weitere Wörter